Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Behandlungsschwerpunkte

Hauttumoren:
Früherkennung und operative Behandlung von Hauttumoren – ggf. auch individualisierte spezifische Therapie durch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit der Klinik für Plastische Chirurgie sowie der Klinik für Hämatologie und Onkologie des Hauses. Eine fachgerechte Tumornachsorge gehört ebenfalls zu unseren medizinischen Leistungen.

Chronisch-entzündliche Hautkrankheiten:
Psoriasis (Schuppenflechte), Neurodermitis (atopisches Ekzem), blasenbildende Hauterkrankungen (z.B. bullöses Pemphigoid) sind die häufigsten Diagnosen, bei denen unsere modernen, nicht operativen (konservativen) Behandlungsmöglichkeiten zum Einsatz kommen.

Allergische Erkrankungen:
Leitliniengerechte Diagnostik und Therapie von Kontaktallergien (Ekzeme, Dermatitis), Inhalationsallergie (Pollenallergie, „Heuschnupfen“), Allergie auf Bienen- und Wespengift sowie Unverträglichkeit auf Nahrungsmittel und Arzneimittel.

Infektiologie:
Infektionen der Haut und der Unterhaut. Die Wundrose (Erysipel),  eitrige Hautinfektion (Phlegmone), die Borreliose (Übertragung durch Zecke) sowie die virusbedingte Gürtelrose (Herpes zoster) sind einige Beispiele dafür. Die Behandlung von Parasitenbefall durch Läuse und Milben (Krätze) wie auch die Therapie der Geschlechtskrankheiten sind ein klassisches Betätigungsfeld der Hautärzte. Nicht zuletzt gehören die sogenannten Reisedermatosen, d.h. unerwünschte Mitbringsel insbesondere aus tropischen Ländern, gehören zum Behandlungsspektrum der Hautklinik.

Haarerkrankungen:
Fachgerechte Beratung und spezifische Behandlung von Haarerkrankungen.  Diagnostik angeborener sowie erworbener Haarkrankheiten. Auch lokale Immuntherapie des kreisförmigen Haarausfalls (Alopecia areata) mit DPCP.