Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

DSB - Deutscher Schwerhörigenbund Ortsverein Bielefeld e.V.

„Gemeinsam sind wir stark“

Schwerhörige und Ertaubte sind Menschen wie Du und ich, nur dass sie eben schlecht oder nicht hören können. Die Störung des Gehörsinns kann z.B. durch Unfall, Hörsturz, Nebenwirkung von Medikamenten oder eine Infektion entstehen. Die Lärmschwerhörigkeit nimmt immer mehr zu. Junge Leute, die z.B. häufig Discos besuchen, haben dann früh das Gehör von Vierzigjährigen.

Ist das Ohr einmal geschädigt, kann nicht in allen Fällen eine Operation helfen und das natürliche Hören kann sowieso nicht ersetzt werden. Hörgeräte helfen zum besseren Verstehen, heben aber verzerrtes Hören nicht auf. Sie stellen nur ein Hilfsmittel dar, sie gleichen fehlendes Hörverstehen nicht komplett aus. Hörhilfen können nie ein intaktes Gehör ersetzen. (Quelle: Flyer des deutschen Schwerhörigenbundes)

 „Allein zu sein, kann durchaus ein gutes Gefühl sein. Wer schlecht hört, ist aber nicht nur oft allein, er ist auch oft einsam. Einsam ist er manchmal sogar in Gesellschaft, denn er fühlt sich ausgeschlossen, unverstanden, nicht dazugehörig. Das ist unter Betroffenen in Selbsthilfegruppen selten der Fall. Sie fördern das Gemeinschaftserlebnis, da sie Isolierung und Einsamkeit aufheben, Solidarität erleben lassen, die Versöhnung mit dem eigenen Schicksal erleichtern und durch seelische Entlastung neue Kräfte freisetzen.“ (Quelle: Ulrich Hase, Landesbeauftragter für Menschen mit Behinderung, selbst hörgeschädigt; aus dem Buch „Wieder besser hören“ Verbraucherzentrale, 2005)

Wir, der „Deutsche Schwerhörigenbund Ortsverein Bielefeld e.V.“, welcher bereits seit 1980 existiert, stehen in Kooperation mit dem Klinikum Bielefeld, insbesondere mit der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie. Wir setzen uns in vielfältiger Weise für die Belange schwerhöriger, ertaubter, Cochlea-Implantat (CI)- tragender und tinnitusbetroffener Menschen ein. Wer schlecht hört und schweigt, kann auch nicht gehört werden, wenn es um Kommunikation und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben geht! Aber auch im privaten Bereich helfen wir weiter. Denn wir wissen, welche technischen Möglichkeiten Sie am Telefon, im Gespräch, am Fernseher oder am Radio haben. Auch wissen wir, welche persönlichen Umstellungen Betroffene und ihre Familien unterworfen sind, um miteinander kommunizieren zu können.

Zweck des Vereins ist die Vertretung, Förderung und Verwirklichung der Interessen Hörgeschädigter (Schwerhörige, Ertaubte, CI- Träger, Tinnitusbetroffene) insbesondere durch:

  • Information der Öffentlichkeit und der Betroffenen über die Bewältigung, die Auswirkungen und den Umgang mit der Behinderung
  • Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten zur Kompensation des geschwächten oder verlorenen Hörsinns sowie Anbieten von Kursen bei anderen Einrichtungen
  • Rat und Hilfe im Umgang mit privaten, öffentlichen und beruflichen Einrichtungen und Behörden, sowie für die Bewältigung persönlicher Probleme
  • Unterstützung von Rehabilitationsmaßnahmen für Hörgeschädigte
  • Förderung des Einbaues aller technischen Hilfsmittel in allen Einrichtungen zur Verbesserung der Kommunikation
  • Förderung und Ausrichtung von kulturellen, kirchlichen, sportlichen oder sonstigen Veranstaltungen, die dem Wohle und den Interessen der Hörgeschädigten dienlich sind
  • Beratung von Betroffenen und deren Bezugspersonen


Deutscher Schwerhörigenbund Ortsverein Bielefeld e.V.
Sie, aber auch Angehörige sowie Interessierte sind herzlich eingeladen an unseren regelmäßigen Treffen teilzunehmen!

Unser Komm@Treff:
Jeden 4. Samstag im Monat ab 14.00 Uhr, außer in der Ferienzeit oder an Feiertagen,
Hörgeschädigtenzentrum an der Kurzen Straße 36 c, 33613 Bielefeld
Beachten Sie bitte auch die Ankündigungen auf unserer Homepage: http://www.hoerrohr.org/

Unserer Selbsthilfegruppe Hören Verstehen Kommunikation:

Gemischte Gruppe:
Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat um 18.30 Uhr,
Hörgeschädigtenzentrum an der Kurzen Str. 36 c, 33613 Bielefeld,
Leitung: Björn Heide
Telefon: 05 21. 3 29 22 04
E-Mail: info@hoerrohr.org
Sie sind jederzeit herzlich willkommen, schauen Sie einfach vorbei!

Frauengruppe:
Jeden 2. und 4. Dienstag im Monat um 18.30 Uhr,
Hörgeschädigtenzentrum an der Kurzen Str. 36 c, 33613 Bielefeld,
Leitung: Elisabeth Aufderheide,
Telefon: 0 52 06. 64 54
Fax: 0 52 06. 88 92
E-Mail: info@hoerrohr.org
Sie sind jederzeit herzlich willkommen, schauen Sie einfach vorbei!

Unser Gesprächskreis:
Jeden 2. Mittwoch im Monat um 14.30 Uhr,
Leitung: Helen Bellin,
Telefon: 05 21. 2 35 26
Sie sind jederzeit herzlich willkommen, schauen Sie einfach vorbei!

Für weitere Informationen zum Deutscher Schwerhörigenbund Ortsverein Bielefeld e.V. kontaktieren Sie bitte unsere DSB-Beraterin Frau Elisabeth Aufderheide.