Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Herzlich Willkommen im Zentrallabor des Klinikums Bielefeld!

Dr. med. Rainer Pohl

Den Krankheiten auf der Spur...
Laboruntersuchungen stellen in einem modernen Krankenhaus eine bedeutende und nicht mehr wegzudenkende Komponente dar, deren Ergebnisse eine wesentliche Voraussetzung für Diagnose und Therapie des Patienten darstellen. Durch die im eigenen Kliniklabor zeitnah erstellten Untersuchungsbefunde kann Ihr behandelnder Arzt Krankheiten diagnostizieren, eine gezielte Therapie festlegen und Therapieerfolge erkennen.


Rund um die Uhr für Sie da...
Das Zentrallabor mit den drei Abteilungen Labor Mitte, Labor Rosenhöhe und der Medizinischen Mikrobiologie ist eine zentrale Einrichtung des Klinikums Bielefeld.

Wesentliche Aufgabe ist die orts- und zeitnahe Erstellung eines umfassenden Leistungsspektrums einschließlich der Erbringung besonders dringlicher Analysen im Rahmen eines 24-Stunden-Bereitschaftsdienstes und die Versorgung der Kliniken mit Blut- und Blutprodukten. Es werden pro Jahr ca. 2 Millionen Analysen durchgeführt.

Die zeitgerechte Erstellung der Befunde wird sichergestellt durch ein strukturiertes Transportsystem, moderne Analysengeräte, die unmittelbare Verknüpfung der Analysensysteme an allen Standorten mit einem integrierten Labor-EDV-System sowie die direkte elektronische Übermittlung der Befunde über Bildschirm und Ausdruck an die für die Patienten zuständigen Stationen und Funktionseinheiten.

Blutkonserven können Leben retten...
Das Labor verfügt über ein großes Blutdepot, das eine Rund-um-die-Uhr-Versorgung mit Blutkonserven und Plasmen, aber auch gerinnungsunterstützenden Mitteln (Hämoderivaten) sicherstellt. Die Austestung der passenden Blutkonserven erfolgt in der Immunhämatologie. Hervorzuheben ist dabei die sofort vor Ort mögliche Differenzierung von Blutgruppen-Antikörpern, wenn sie bei einem Patienten vorhanden sind.

Spezialisten vor Ort...
Neben dem breiten Analysen-Spektrum in den Bereichen Klinische Chemie und Hämatologie werden in den Labors z. T. in enger Zusammenarbeit mit den entsprechenden Schwerpunktkliniken Spezialuntersuchungen, z. B. spezifische Allergiediagnostik, spezielle Hormonuntersuchungen sowie Diagnostik von Erkrankungen des Blutes und der blutbildenden Organe, durchgeführt.

Infektionen bekämpfen, Infektionen vorbeugen...
Die Abteilungen Mikrobiologie und Infektionsserologie des Zentrallaboratoriums nehmen Aufgaben auf dem Gebiet der Bakteriologie, Mykologie, Virologie und Hygiene wahr. Dazu gehören die Anzüchtung von Bakterien und/oder Pilzen aus klinischem Untersuchungsgut (z.B. Blut, Stuhl, Wunden etc.) sowie deren Identifizierung und Resistenzbestimmung inklusive Empfehlungen für eine sichere und effektive Antibiotikatherapie. Im Rahmen der Hygiene werden vorbeugende Untersuchungen zur Vermeidung von Infektionen durchgeführt. Dies sind insbesondere Sterilitätsprüfungen von Instrumenten (z.B. Endoskope), Wasseruntersuchungen nach der Trinkwasserverordnung u.v.m.

Labor am Bett...
Im Klinikum Bielefeld werden nahezu sämtliche Blutzuckermessungen und Blutgasanalysen im Rahmen einer patientennahen Sofortdiagnostik ("point-of-care-testing" - POCT) durchgeführt. Die Messungen erfolgen durch das Pflegepersonal direkt am Patientenbett oder auf der Station, der Messwert wird in die EDV des Labors übertragen. Das Labor des Klinikums Bielefeld ist im Bereich POCT-Blutzucker Referenzlabor für die Anbieterfirma.

Qualität als oberstes Gebot...
Das Labor ist nach den Regeln eines modernen Qualitätsmanagements organisiert. Es ist darüber hinaus zuständig für die Einhaltung der gesetzlichen Regelungen zur Qualitätssicherung (u. a. Richtlinien der Bundesärztekammer) im gesamten Bereich der Labordiagnostik. Dazu gehören die Überwachung der regelmäßig durchgeführten internen und externen Qualitätskontrollen. Die erfolgreiche Teilnahme an Ringversuchen ist mit der Zertifizierung dokumentiert.


Dr. med. Rainer Pohl

Chefarzt des Zentrallabors