Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Informationen

Künstlerin Ulrike Andrea Brocke stellt im Klinikum Bielefeld Mitte aus

Ulrike Andrea Brocke ist Autodidaktin und freiberuflich in der Betreuung, Begleitung und Beratung von Menschen tätig und widmet sich seit den 1980er Jahren der Malerei. Sie benutzt verschiedene Materialien, so befinden sich unter den Bildern ihrer Ausstellung auf der Palliativstation U1B des Klinikums Bielefeld Öl- und Acryl Gemälde, aber auch Kunstwerke, die mit Pastellkreide gemalt wurden. Die Materialien wählt sie je nach Stimmung und Ausdrucksbedürfnis aus, da sie mit ihren Werken ausdrücken möchte, was sie gerade bewegt. In ihrem Stil stehen immer wieder Augen im Focus, da sie diese zum einen als „Fenster zu Seele“ und zum anderen als Hinweis auf die Transzendenz deutet. Mit ihren Bildern möchte sie zum Ausdruck bringen, dass es mehr auf der Welt gibt, als die menschlichen Sinne wahrnehmen können und mehr als was auf den ersten Blick ersichtlich ist. „Durch meine Kunst kann ich vieles auf eine andere Weise wahrnehmen“, so die Künstlerin. Mit ihrer Ausstellung im Klinikum möchte sie positive und wertvolle Impulse setzen.

Interessierte finden die Ausstellung in der Etage U1B im Klinikum Bielefeld Mitte, Teutoburger Str. 50, 33604 Bielefeld. Die Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich an die Besuchszeit bis 21 Uhr zu halten.

Zurück