Corona-Virus

Informationen für Patient*innen, Besucher*innen und Angehörige erhalten Sie im Folgenden.

Besuchsregelung für Besucher*innen mit Sonderbesuchsgenehmigung

Angehörige, die durch eine Sondererlaubnis die Möglichkeit haben, schwerstkranke Patient*innen zu besuchen, dürfen dies ab dem 27. Januar 2021 nur noch in der Zeit zwischen 14 Uhr und 18 Uhr. Die Sondererlaubnis muss an der Information vorliegen und von einem/einer Mediziner*in unterschrieben sein. Auf den Sondergenehmigungen muss vermerkt sein:

  • Start – und Enddatum der Gültigkeit
  • Name des/der zu besuchenden Patient*in
  • Name des/der Besucher*in – nicht "Tochter/Sohn" oder ähnliches
  • Unterschrift und Stempel des/der ausstellenden Ärzt*in

Die Besucher*innen müssen dann auch wieder den COVID19 Anamnesebogen ausfüllen und es wird kontaktlos Fieber
gemessen. Während des Aufenthaltes ist eine FFP2-Maske zu tragen.

Das grundsätzliche Besuchsverbot bleibt bestehen.

FFP2-Maskenpflicht für Besucher*innen mit Sonderbesuchsgenehmigung

Ab dem 26.01. ist das Betreten der drei Standorte des Klinikums Bielefeld für Besucher*innen mit einer Sondergenehmigung nur noch mit einer FFP2 Maske möglich. Besucher*innen, die keine FFP2 Maske mitbringen, können an der Information ein Doppelpack für 5,00€ erwerben.

Diese Möglichkeit besteht ausschließlich für Besucher*innen mit Sonderbesuchsgenehmigung. Patient*innen erhalten eine medizinische Maske, werdende Väter und Begleitpersonen werden auf der Entbindungsstation abgestrichen und müssen daher keine FFP2-Maske kaufen -dennoch bitten wir Sie, das Klinikum mit einer FF2-Maske zu betreten.

Das generelle Besuchsverbot bleibt weiterhin bestehen.

Besuchsverbot ab dem 28.10.2020

Patientenbesuche ab dem 28.10.2020 nicht mehr möglich

Das Klinikum Bielefeld mit seinen drei Standorten Klinikum Bielefeld Mitte, Klinikum Bielefeld Rosenhöhe und Klinikum Halle/Westfalen weist darauf hin, dass ab dem 28.10.2020 - um den bestmöglichen Schutz der Patientinnen und Patienten sowie unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Covid-19 zu gewährleisten– Patientenbesuche derzeit nicht mehr möglich sind. Ausnahmen gelten nur bei Menschen in lebensbedrohlichen Situationen!

Besuche auf der COVID19 Intensivstation sind nicht möglich. Ausnahmen sind zum Schutz der schwererkrankten Patient*innen und der Mitarbeiter*innen nicht möglich. Wir bitten um Verständnis.

Mit dieser Maßnahme will das Klinikum Bielefeld dazu beitragen, die weitere Ausbreitung des Corona Virus so gering wie möglich zu halten. Wir appellieren an die Öffentlichkeit uns dabei zu unterstützen!

Corona-Regeln für die Geburt

Telefonische Anmeldung zur Geburt in Babytown

Derzeit ist es möglich, sich telefonisch zur Geburt in Babytown anzumelden, da es durch die aktuelle Covid-Situation nicht möglich ist, Vor-Ort-Termine zur Geburtsanmeldung anzubieten.

Hier wird nicht nur ein Anmeldungsgespräch geführt, bei dem die Daten der werdenden Mutter aufgenommen werden, sondern auch ein ausführliches persönliches Gespräch mit einer erfahrenen Hebamme, bei dem alle Fragen, die Ihnen auf der Seele liegen, ganz in Ruhe besprochen und beantwortet werden können.
Die Termine können montags bis freitags von 09.30 bis 13.00 Uhr unter der Telefonnummer 05 21. 5 81 – 12 30 vereinbart werden und finden mittwochs von 10.00 bis 17.30 Uhr unter einer Telefonnummer statt, die bei der Terminvergabe mitgeteilt wird.

Entbindung in Zeiten von Corona

Am Klinikum Bielefeld Mitte und am Klinikum Halle Westf. darf die werdende Mutter von einer erwachsenen Person zur und während der Geburt begleitet werden. Wer zur Geburt kommt, unterzieht sich vor Ort einem Corona-Abstrich und kann sich anschließend zum Kreißsaal begeben. Die Schwangere wird dort von einer Hebamme im Empfang genommen. Die Begleitperson wird bei Geburtsbeginn informiert und darf sich ebenfalls in den Kreißsaal begeben. Während der Geburt muss die Mutter keinen Mundschutz tragen.

Bei einem geplanten Kaiserschnitt werden sowohl Mutter als auch Begleitperson im Vorfeld abgestrichen - bei negativem Test-Ergebnis darf sich die Begleitperson mit im Operationssaal aufhalten.

Nach der Geburt erhält die Begleitperson eine Sonderbesuchsgenehmigung und darf Mutter und Kind täglich in der Zeit von 15.00 bis 19.00 Uhr für eine Stunde besuchen.

Sollte es die Möglichkeit eines Familienzimmers geben und diese auch in Anspruch genommen werden, kann die Begleitperson bis zur Entlassung bei Mutter und Kind bleiben, darf das Klinikgelände in dieser Zeit aber nicht verlassen. In diesem Fall wird bei der Begleitperson ebenfalls ein Corona-Abstrich gemacht.

 

 

Hotlines zum Corona-Virus

Hotline der Stadt Bielefeld zum Corona-Virus:
05 21. 51 - 2000 (Mo. bis Fr., 8.00 bis 16.00 Uhr)
Außerhalb der Service-Zeiten steht die Servicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung unter der Telefonnummer 116 117 zur Verfügung.

Gesundheitsamt Bielefeld
Telefon: 05 21. 51 - 60 08

Gesundheitsamt Gütersloh:
Telefon: 0 52 41. 85 - 0

Hotline zum Corona-Virus Land NRW:
Telefon: 02 11. 8 55 47 74

So verhalten Sie sich im Verdachtsfall richtig

Bitte klicken Sie auf das nachfolgende Schaubild und überprüfen Sie, ob die Symptome auf Sie zutreffen oder laden Sie es hier als PDF-Datei herunter.

Häufige Fragen