Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Chefarzt

Dr. med. Onno Frerichs
Chefarzt der Klinik

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie;
Zusatzbezeichnung: Handchirurgie

 

 

 

Dr. Onno Frerichs hat an der Medizinischen Hochschule Hannover und in Bristol (Großbritannien) studiert und promoviert. Anschließend nahm er seine Tätigkeit an der Klinik für Plastische, Hand- und Wiederherstellungschirurgie, Otto von Guericke-Universität Magdeburg (Prof. Schneider) auf. Dort hat er seine Ausbildung zum Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie als Oberarzt beendet.

Von 2002 bis 2003 war er, ebenfalls als Oberarzt, in der Klinik für Plastische und Handchirurgie im Friederikenstift Hannover (Prof. Flügel) beschäftigt.
Von 2003 bis 2011 war Dr. Frerichs leitender Oberarzt der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie im Klinikum Bielefeld (Prof. Fansa).
2007 erhielt Dr. Frerichs die Zusatzbezeichnung für Handchirurgie.
Von 2011 bis 2012 war Dr. Frerichs Chefarzt der Klinik für Plastische, Ästhetische und Handchirurgie des Krankenhauses Bethel in Bückeburg.
Von 2012 bis 2014 ist Dr. Frerichs als Chefarzt der Plastischen, Ästhetischen und Handchirurgie im Martin-
Luther-Krankenhaus Berlin tätig.
Ab 2014 wird Dr. Frerichs Chefarzt der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie, Handchirurgie im Klinikum Bielefeld.

Für das amerikanische Journal „Plastic and Reconstructive Surgery“ ist Dr. Frerichs als Reviewer tätig und bewertet Fachartikel aus dem Bereich der Plastischen Chirurgie auf deren Eignung zur Veröffentlichung. Er ist zudem Mitglied im Editorial Board des Internetjournals „PRS Global Open“ der Vereinigung der amerikanischen Plastischen Chirurgen .
Dr. Frerichs ist Autor von über 30 Fachartikeln in nationalen und internationalen Journalen, er ist Co-Autor in mehreren Lehrbüchern der Plastischen Chirurgie und hat über 60 Vorträge auf nationalen und internationalen Fachkongressen gehalten.
Außerdem ist er Autor für den größten deutschen Verlag für Aufklärungsbögen zur ästhetischen Chirurgie.
Er erstellt regelmäßig Gutachten für Gerichte und Schlichtungsstellen bei Verfahren die die Plastische und Ästhetische Chirurgie sowie die Handchirurgie betreffen.

Ausgewählte Mitgliedschaften in Fachgesellschaften und Verbänden:

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
  • Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie (Brusterkrankungen)
  • Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW)
  • Deutschen Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie (DGPW)
  • Bund Deutscher Chirurgen (BDC)

Chefarzt

Prof. Dr. med. Hisham Fansa, MBA
Chefarzt der Klinik

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie;
Zusatzbezeichnung: Handchirurgie

 

 

 

Geboren in Hannover, studierte er nach dem Abitur am humanistischen Kaiser-Wilhelms Gymnasium Medizin an der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) und der University of Western Ontario (UWO), Kanada. Nach dem Staatsexamen 1994 erfolgte 1995 seine Promotion zum Dr. med. in der Klinik für Plastische Chirurgie der MHH bei Prof. Dr. A. Berger mit der Note „sehr gut“.

Von 1994 bis 1996 war er Assistenzarzt der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie der Otto-von-Guericke Universität in Magdeburg bei Prof. Dr. W. Schneider. Nach einem Aufenthalt als Arzt 1996 in der Klinik für Plastische und Handchirurgie bei Prof. Dr. G. Lister an der University of Utah, Salt Lake City, USA, kehrte er zurück an die Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Handchirurgie der Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg. 1999 wurde er Oberarzt und 2001 leitender Oberarzt der Uniklinik. Die Habilitation und Lehrbefugnis für das Fach Plastische Chirurgie folgte 2001.
2003 wurde er zum Chefarzt der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie – Handchirurgie am Klinikum Bielefeld ernannt. 2009 erfolgte die Ernennung zum Professor.

Prof. Dr. Fansa ist Autor von mehr als 100 Originalarbeiten, 10 Lehrbuchbeiträgen und 190 Vorträgen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Götz Penkert aus Hannover hat er ein Lehrbuch zur Behandlung von Nervenverletzungen und ihren Folgen geschrieben (Peripheral Nerve Lesions, Springer Verlag Heidelberg 2004).
1999 ist er mit dem Hexal-Forschungspreis ausgezeichnet worden. 2006 erhielt er gemeinsam mit Frau Prof. Dr. Gerburg Keilhoff für innovative Forschung den Innovationspreis der Stiftung Familie Klee. Prof. Dr. Fansa lehrt und forscht weiterhin an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Von 2007 bis 2009 studierte Prof. Dr. Fansa berufsbegleitend "Health Care Management" an der FHW in Berlin und ist seither MBA (Master of Business Administration).
Schwerpunkte seiner klinischen Tätigkeit sind die Ästhetische Chirurgie der Brust und des Gesichtes (Augenlider und Facelifting), sowie die mikrochirurgische Rekonstruktive Chirurgie, insbesondere die Brustwiederherstellung nach Krebs.

2011 wurde Prof. Fansa zum Präsidenten der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW e.V.) gewählt. Die DGfW befasst sich als Fachgesellschaft wissenschaftlich mit der Wundheilung und hat eine zertifizierte Weiterbildung für Ärzte und Pflegekräfte etabliert. Außerdem trägt sie maßgeblich die Etablierung der S3-Leitlinien zur Wundbehandlung. 2013 findet der Jahreskongress der DGfW mit über 2000 Teilnehmern in der Stadthalle in Bielefeld statt.

Ausgewählte Mitgliedschaften in Fachgesellschaften und Verbänden:

  • Deutsche Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC)
  • Vereinigung der Deutschen Ästhetisch-Plastischen Chirurgen (VDÄPC)
  • Deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Mikrochirurgie (DAM)
  • Deutsche Gesellschaft für Handchirurgie (DGH)
  • Deutsche Gesellschaft für Senologie (Brusterkrankungen)
  • Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW)
  • European Association of Plastic Surgeons (EURAPS)
  • NervClub

Ärzte der Klinik für Plastische, Wiederherstellungs- und Ästhetische Chirurgie - Handchirurgie

Leitender Oberarzt Dr. med. Leonard Walle
Dr. med. Leonard Walle

Dr. med. Leonard Walle
Leitender Oberarzt und Chefarztstellvertreter

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

 

 

Dr. Leonard Walle hat das Studium für Humanmedizin an der Universität Lübeck 2009 beendet.
Von 2009 bis 2011 arbeitete er als Assistenzarzt an der Klinik für Handchirurgie Bad Neustadt/ Saale (Prof. Dr. med. KJ Prommersberger / Prof. Dr. J. van Schoonhoven).
Seit 2011 arbeitet Dr. Leonard Walle als Assistenzarzt und seit 2015 als Oberarzt an unserer Klinik.

Oberärztin Dr. med. Imke Christina Wehage
Dr. med. Imke Christina Wehage

Dr. med. Imke Christina Wehage
Oberärztin

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie; Zusatzbezeichnung Handchirurgie

 

 


Dr. Imke Wehage hat das Studium für Humanmedizin an der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg 2003 beendet.
Seit 2004 arbeitet sie zunächst als Ärztin im Praktikum, anschließend als Assistenzärztin in unserer Klinik. Seit 2010 ist sie Oberärztin.

Oberarzt Dr. med. Karel De Jong

Dr. med. Karel De Jong
Oberarzt

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

Dr. de Jong ist im Januar 2016 zu unserem Team dazu gekommen. Er hat zuvor an der Universitätsklinik Lübeck (Prof. Dr. Mailänder) und an der BG Klinik Gelsenkirchen gearbeitet.

 

Assistenzärzte

Dr. med. Camilla Chiodini
Assistenzärztin
(aktuell in Elternzeit)

Dr. Camilla Chiodini, geboren in Genua (Italien) studierte Medizin an der Universita´degli Studi di Genova. Sie beendete ihr Studium 2010 und promovierte dort. Seit Mai 2011 arbeitet sie als Assistenzärztin bei uns.

 

Johannes Tobias Thiel
Assistenzarzt

Herr Thiel hat in Gießen und Marburg sowie an der Charité studiert und sein Studium 2011 abgeschlossen. Von 2012 bis 2014 hat er als Assistenzarzt in der Klinik für Handchirurgie in Bad Neustadt gearbeitet. Seit Februar 2014 ist er Assistenzarzt in unser Klinik.

 

Dr. med. Clemens Zeyher
Assistenzarzt

Herr Dr. med. Zeyher studierte bis 2014 Medizin an der Universität Ulm. Auslandsaufenthalte führten ihn u.a. nach Lachen (Schweiz).  Seine Dissertation führte er an der Klinik für Anästhesie der Universität Ulm durch. Seit 2015 verstärkt Herr Dr. Zeyher unser Team als Assistenzarzt.

 

Sam El Abbadi
Assistenzarzt

Herr El Abbadi studierte bis 2012 Medizin an der Universität Düsseldorf. Auslandsaufenthalte führten ihn nach Houston (USA) und Bern (Schweiz). Ärztliche Tätigkeiten begann er an der Klinik für Orthopädie im Augustinerinnen Krankenhaus in Köln und anschließend von 2013 bis 2016 an der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie im Marienhospital Osnabrück. Seit 2016 verstärkt Herr El Abbadi unser Team als Assistenzarzt.

 

Dr. med. (I) Corrado Parodi
Assistenzarzt

Herr Dr. med. (I) Parodi studierte bis 2009 Medizin an der Universität Genua und erlang die italienische Doktorwürde im Bereich der plastischen Chirurgie (Prof. Pierluigi Santi). 2010 bis 2011 Assistenzarzt in der Klinik für Viszeral-, Onkologische und Adipositas Chirurgie Universitätsklinikum Genua. 2011 bis 2016 Assistenzarzt im Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie Klinikum Bielefeld Mitte.  Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie seit 9.2016. Seit 2017 verstärkt Herr Dr. Parodi unser Team.