Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Diagnosestellung
Diagnosestellung
Diagnosestellung

Entlassmanagement

Jeder stationäre Patient des Klinikums Bielefeld wird bei der Aufnahme zur Sicherung einer bedarfsgerechten Versorgung nach dem stationären Aufenthalt über das umfängliche Entlassmanagement des Klinikums informiert. Im Dialog mit den Patienten und den Angehörigen wird schon im Erstkontakt die persönliche Lebenssituation besprochen und ggf. der behandelnde Arzt und die zuständige Krankenkasse involviert.

Im Bedarfsfall können wir unseren Patienten und deren Angehörigen bei der frühzeitigen und fachgerechten Beschaffung von Heil-Hilfsmitteln oder ggf. der Beantragung eines Pflegegrades behilflich sein. So können wir eine bedarfsgerechte Patientenversorgung, nahtlos an den stationären Aufenthalt angeschlossen, gewährleisten.

Neben der pflegerischen Beratung und Anleitung, wird das Entlassmanagement originär vom Sozialdienst betreut. Das professionelle, erfahrene Team aus engagierten Mitarbeitern ist der richtige Ansprechpartner für alle Fragen zur qualifizierten Versorgung nach dem stationären Aufenthalt. Durch die enge Zusammenarbeit mit den Patienten, Ärzten, Angehörigen und ambulanten Diensten können wir, trotz der verkürzten Verweildauer im Krankenhaus, ein strukturiertes und schnelles Entlassmanagement gewährleisten.

Im persönlichen Kontakt oder in Gesprächen informieren wir zu den komplexen Angeboten von Dienstleistern und unterstützen mit unserem Netzwerk bei der ambulanten Versorgung der Patienten. Welche Dienstleistung und welcher Dienstleister gewählt wird, unterliegt der freien Wahl des Patienten.