Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Herzlich Willkommen in der Apotheke!

Michael Lueb

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlich willkommen in der Krankenhausapotheke und dem Versorgungszentrum des Klinikum Bielefeld. Beide Abteilungen versorgen die drei Standorte Klinikum Bielefeld Mitte, Klinikum Bielefeld Rosenhöhe und das Klinikum Halle/Westf. mit Arzneimitteln, dem gesamten Medizinischen Bedarf und dem Büro- und Wirtschaftsbedarf. Unter dem Medizinischen Bedarf versteht man alle Artikel und Hilfsmittel, die im Krankenhaus zur Versorgung der Patienten benötigt werden. Das Spektrum dieser Artikel reicht z. B. von Einmalspritzen und Heftpflastern bis zu Augenlinsen und Herzschrittmachern.



Im Unterschied zu einer niedergelassenen Apotheke ist unsere Krankenhausapotheke nur für die Versorgung der Patienten unserer Krankenhäuser zuständig. Die Apotheke ist wirtschaftlich unabhängig und dazu verpflichtet, die Kliniken mit qualitativ hochwertigen Produkten zu versorgen und dabei gleichzeitig auf deren Wirtschaftlichkeit zu achten. Damit dieser hohe Anspruch auch verwirklicht werden kann, stehen die Mitarbeiter der Krankenhausapotheke mit den Ärzten und dem Pflegepersonal in ständigem Kontakt, um die jeweils optimalen Produkte für unsere Patienten auszuwählen. Zur Erfüllung dieser Aufgaben arbeiten in der Apotheke Apotheker, Pharmazeutisch-Technische-Assistenten, Pharmazeutisch-Kaufmännische-Angestellte und ein Versorgungs-Team Hand in Hand. Alle Apotheker haben eine Weiterbildung absolviert und sind Fachapotheker für Klinische Pharmazie. Dieser hohe Ausbildungsstand und ihre wirtschaftliche Unabhängigkeit gewährleisten die geforderte Kompetenz und Neutralität bei der Zusammenarbeit mit Ärzten und Pflegepersonal. 



Wir sind in besonderem Maße für die Sicherheit Ihrer Arzneimitteltherapie verantwortlich: Eine Besonderheit unserer Apotheke ist die Etablierung einer Unit Dose Versorgung. Von dem im Hause als "Baxtern" bekannten Verfahren profitieren derzeit täglich ca. 400 Patienten. Dazu wird die gesamte Medikation des Patienten von der Station im Computer erfasst. Diese wird von der Apotheke überprüft und individuell zubereitet. Jeder Patient erhält seine Medikamente für jeden Einnahmezeitpunkt in einer gesonderten Tüte, auf welcher der Name des Patienten mit allen wichtigen Angaben stehen. Dies führt zu wesentlichen Verbesserungen der Arzneimittelsicherheit und der Dokumentation. Neben der Komplett-Versorgung mehrerer Akutstationen werden so vor allem Patienten mit sehr komplexen Medikationen verschiedener Fachabteilungen versorgt.


Gute Besserung wünscht

Ihr Krankenhaus-Apothekenteam



Michael Lueb
Chefapotheke

r