Diese Webseite benutzt Cookies um das Angebot zu verbessern. Mehr Informationen

Qualitätssicherung

Im Rahmen des Qualitätsmanagements (DIN EN ISO 9001:2000) erfolgen:

  • die Führung eines QM-Handbuchs
  • regelmässige, interne und externe Fortbildung
  • jährliche interne und externe Audits
  • die jährliche Festlegung neuer Qualitätsziele
  • die Besprechung zwischen Ambulanz und Station zur Qualitätsverbesserung
  • regelmässige Mitarbeitergespräche
  • die Erfassung von Fehlern (Fehlermanagement) und Komplikationen

 

Für die Sicherheit unserer Patienten:

  • Patientensicherheitsarmbänder
    (Zur eindeutigen Identifizierung des Patienten.)
  • Time-Out vor der Operation
    (Präoperative Checkliste mit Time-Out direkt vor der Operation.)
  • MRSA-Screening jedes Patienten
    (bei der Aufnahme/ vor der Operation)
  • Traumaregister
    (Statistische Erfassung und Kontrolle der Behandlungsabläufe von verunfallten Patienten.)
  • Endoprothesenregister Deutschland
    (Erfassung von endoprothetisch versorgten Patienten zur Qualitätssicherung.)
  • Klinikhygiene
    (regelmäßige Schulungen zur Klinikhygiene, Hygienebeauftragter Arzt, Oberarzt für Klinikhygiene)