Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Informationen

Achillodynie

Unter Achillodynie versteht man eine schmerzhafte Achillessehne.

Die Ursache liegt in einer Überbelastung der Sehne, die kleine Verletzungen zur Folge haben kann. Häufig sind Sportler betroffen. Die Achillodynie kann lange anhalten. Dehnübungen der Wadenmuskulatur sind ein wichtiger Bestandteil der konservativen Behandlung. Auch eine Hyperpronation beim Laufen kann eine Rolle spielen, weswegen Einlagen hilfreich sein können.

Hinter den Schmerzen kann auch ein teilweiser Riss der Sehne stecken. Das Gewebe degeneriert. Bei chronischen Beschwerden ist ein Ausschneiden des veränderten Gewebes sinnvoll, die Sehnenheilung wird angeregt. Liegt ein größerer Defekt vor, ist eine Naht der Sehne notwendig (siehe Achillessehnenriss).