Adipositas Selbsthilfegruppe Bielefeld-Rosenhöhe

Das Klinikum Bielefeld und insbesondere die neu gegründete Adipositas Klinik kooperiert mit der Adipositas Selbsthilfegruppe Bielefeld-Rosenhöhe. Die Treffen der Gruppe finden regelmäßig im Klinikum Bielefeld Rosenhöhe statt.

Was ist Adipositas?
Adipositas ist gekennzeichnet durch eine übermäßige Ansammlung von Fettgewebe im Körper und wird heute als chronische Gesundheitsstörung verstanden. Unter Übergewicht und Adipositas leiden derzeit mehr als die Hälfte der Erwachsenen in Deutschland. Die daraus entstehenden Folgeerkrankungen schränken Betroffene noch mehr in ihrer Lebensqualität ein. Gegen Übergewicht gibt es kein Patentrezept. Viele Betroffene haben bereits eine lange Leidensgeschichte mit verschiedenen Diäten hinter sich. Bereits ab einem BMI von 30 wird man als adipös eingestuft. Ein erwachsener Mann mit 100 kg bei einer Körpergröße von 1,80m gilt somit schon als fettleibig (adipös).

Scham verhindert so manche Aktivität. Unter Betroffenen muss man aber nicht erklären, weshalb man seit Jahren nicht im Schwimmbad war oder warum man nicht auf jedem Stuhl sitzen kann. Wir sind nicht alleine. Unsere Treffen sind von Betroffenen für Betroffene mit gelegentlichen Besuchen von Experten, die uns unterstützen.

Unsere Themen können sein:

  • Erfahrungsaustausch
  • Ernährungsumstellung - wie?
  • Gesunde Ernährung
  • Gegenseitige Motivation
  • Operative Methoden
  • Machbare Bewegung

Willkommen...
... sind alle Betroffenen, egal woher und egal mit welcher Abnehmmethode.
... sind alle Betroffenen, die zunächst nur reinschnuppern möchten.
... sind alle Betroffenen, die sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten.
... sind alle, die bereits eine Gewichtsreduzierung geschafft haben.
... sind natürlich auch die Angehörigen, die ein wichtiger Faktor bei der Abnahme sind.

Gruppentreffen der Adipositas Selbsthilfegruppe Bielefeld-Rosenhöhe:

  • jeden 1. Montag im Monat um 19:00 Uhr für Betroffene, die schon mindestens ein Jahr nach einer chirurgischen Therapie, wie z.B. mit einem Schlauchmagen oder Magenbypass, leben
  • jeden 3.  Montag im Monat um 19:00 Uhr für alle interessierten Betroffenen

Klinikum Bielefeld Rosenhöhe, Ebene U1, großer Konferenzraum, An der Rosenhöhe 27, 33647 Bielefeld

Die Teilnahme kostet lediglich etwas Zeit und vielleicht etwas Überwindung. Die Treffen sind zwanglos und locker. Keiner muss etwas sagen, aber jeder darf soviel zu sich erzählen, wie er mag. Das Wichtigste: Alles, was in der Gruppe gesprochen wird, bleibt in der Gruppe. Vertrauen und Verschwiegenheit sind die Eckpfeiler einer Selbsthilfegruppe. Die Selbsthilfegruppe ist keine Plattform für kommerzielle Diätmittel oder Anbieter!

WICHTIG:
Ob im Klinikum Bielefeld Treffen von Selbsthilfegruppen möglich sind, ist immer vom aktuellen Verlauf der Corona-Pandemie abhängig. Bitte informieren Sie sich bei der jeweiligen Gruppenleitung, ob das nächste Treffen stattfinden kann - die Teilnahme an Gruppentreffen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich! Auch wenn Sie sich mit einer oder einem Betroffenen über Ihre Erkrankung austauschen möchten, stehen Ihnen die Gruppenleitungen der Selbsthilfegruppe gerne zur Verfügung. Sie erreichen sie unter den in der rechten Kontaktspalte angegebenen Telefonnummern und Mailadressen.

Weitere Informationen erhalten Sie über die Gruppenleitungen Bettina Schuitema-Trinsch und Sandra Fenske (s. rechts unter „Kontakt“) oder im Internet unter www.adipositashilfe-bielefeld.de

Bei allen Fragen rund um das Thema Selbsthilfe helfen Ihnen auch gerne die Selbsthilfe-Kontaktstelle Bielefeld oder die Selbsthilfebeauftragte im Klinikum Bielefeld Mitte weiter.

Flyer der Selbsthilfegruppe

Hier finden Sie den Flyer der Adipositas Selbsthilfegruppe zum Download.