Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden diese, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie ihnen bereitgestellt haben oder die sie im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben. Sie geben Einwilligung zu unseren Cookies, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Mehr Informationen

Fehlbildungen der Hand

Fehlbildungen der Hand und des Arms können auf einer Vererbung oder einer Fehlentwicklung des Kindes während der Schwangerschaft beruhen. Häufig gehen die Fehlbildungen auch mit Veränderungen anderer Organe oder Organsysteme einher. Die meisten Fehlbildungen der oberen Extremität sollten operiert werden. Hierzu ist es notwendig, sich zur rechten Zeit bei einem erfahrenen Arzt vorzustellen, damit eine genaue Operationsplanung durchgeführt werden kann. Die meisten Fehlbildungen sollten operiert werden, noch bevor das Kind lernt, bewusst zu greifen, damit die Hand in den normalen Bewegungsablauf integriert werden kann und nicht von vornherein durch die Fehlbildung aus dem Bewegungsablauf ausgespart wird. Hierfür ist es wichtig, dass die Kinder in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Kinderarzt und Kinderchirurgen frühzeitig vorgestellt werden. In der Klinik können alle Fehlbildungen der kindlichen Hand operiert werden.